> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     


 
Wie kommt er auf so eine Idee ?

Bernd Heinze:
Geboren am 27.5.1950 in Zadel an der Elbe/Sachsen. 
Er ist der Sohn einer alten Binnenschifferfamilie.

Sein Beruf: Metallbildhauer (HdK).
Nach dem Studium war er als Beschäftigungstherapeut und Erzieher in einem Heim für betreutes Wohnen (Diakonisches Werk) tätig.
Im Anschluss machte er sich 1978 im Außenhandel selbständig. Sein Wirkungskreis lag in Nahost, Fernost und Polen.
Seit 10 Jahren ist er im Betrieb seiner Frau, Import und Einzelhandel FIORELLINO, beschäftigt.
Vor elf Jahren stand seine Diagnose fest :
Chronisches Rheuma.
Seit fünf Jahren sitzt er im Rollstuhl.
Seit drei Jahren arbeit er an der Idee, wieder auf das Wasser zu kommen.

„Wenn ein Rollstuhlfahrer oder Behinderter in einer wunderschönen Landschaft einen See erblickt, wird er traurig. Die Uferregionen sind für ihn immer unzugänglich. 
Um dennoch das Wasser genießen zu können, muss er sinnvollerweise auf ein Boot. 
Ein barrierefreies Boot.“

Das führte zu der Idee Rolly Tours zu gründen. 

 

Auf der Suche nach dem Boot

Bei herkömmlichen Booten ist durch die unzähligen Niedergänge und Stufen nicht daran zu denken diesen Wunsch zu erfüllen – es entstehen so viele Barrieren, daß es ohne permanente Hilfe kein freies Bewegen möglich ist. Die Einbauten und Veränderungen für ein barrierefreies Bewegen sind, bei herkömmlichen Booten immens kostenintensiv bzw. nicht auf dem Markt vorhanden - Neuentwicklungen !
Ein solches Schiff gibt es auf dem europäischen Markt nur als unerschwingliche Spezialanfertigung.

Um das Vorhaben trotzdem zu realisieren, wäre es notwendig gewesen ein 19 Meter Schiff zu bauen und es mit einem Aufzug auszustatten. Das wäre trotz der immensen Kosten für Behinderten-Gruppen (8 bis 10 Personen incl. Betreuer) noch interessant, was sich aus einem Gespräch mit dem Johannes-Stift Berlin (Diakonisches Werk) ergab. 

Es gibt für Rollstuhlfahrer und Behinderte KEINE 
entsprechenden „Wassersportangebote“ - nicht einmal behindertengerechte Boote. Marktrecherche (Deutscher Markt) wahrscheinlich sogar Europa !
 

Die Anforderungen an das Boot 

Um ALLEN Beteiligten, also sowohl den Behinderten als auch ihren Begleitpersonen einen erholsamen Urlaub zu ermöglichen, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: 

· Freies Bewegen ohne fremde Hilfe (Betreuung)
· Keine Stufen
· Leichter Einstieg
· Rollstuhlgerechte Türbreiten
· Dusche (mit Behindertensitz, 50 cm)
· Steuerstand frei zugänglich
· Sitzgelegenheit (entfernbar)
· Freier Zugang des Außenbereichs
· Sitze, Bett und Toilette auf 50 cm angehoben
· Durch schwenkbaren Kranarm und Gurtsystem
  Zugang ins Wasser

Sind diese Bedingungen erfüllt wird trotzdem noch eine Begleitperson benötigt.
Durch den geringen Rahmen der benötigten Hilfestellungen wird der Urlaub für alle zur Erholung und einem außergewöhnlichen Erlebnis.
Mit dieser Urlaubsmöglichkeit wird die Lebensqualität der Behinderten wesentlich verbessert.


 
Fotos zum Vergrößern anklicken!
Fotos des derzeitigen Bootes

 
Wo ein Wille ist, muss auch ein Weg sein !

Durch eigene Recherchen haben wir in den Vereinigten Staaten einen Bootshersteller gefunden, der Bootstypen in seinem Angebot hat, die unseren Anforderungen mit kleinen Modifikationen exakt entsprechen. 
Das Boot erfüllt sowohl vom Handling als auch von den ästhetischen Ansprüchen her unseren Vorstellungen und bietet weitere wichtige Zusätze:

·  Satellitengestütztes Notrufsystem 
(Firma Falk, 24 Std. Service)
· Elektrische Zuggeräte für Standard-Faltrollstühle 
 für Landausflüge auch im unwegsamen Gelände
 (30 km Aktionsradius)
· Heizung (Gas)
· Küche (Drei-Flammen-Herd / Gas, Mikrowelle)
· Kühlschrank inkl. Gefrierfach
· Zwei Wassertanks (Frisch- und Brachwasser)
· WC und Dusche
· Wärmedämmung
· 220 Volt Stromaggregat
· Außenbordmotor (Yamaha 90 PS)

Schiffsmaße: LüA:  10,50 m
 Breite:  3,00 m
 Höhe:  2,70 m 
 Tiefgang:  0,50 m

Innenmaße: Raumlänge:  6,00 m
 Raumbreite:  3,00 m
 Raumhöhe:  2,00 m


 
Plan des Bootes

 
Fotos des derzeitigen Bootes (Innenansicht)

  
Mit dieser Ausstattung sind unsere Anforderungen und Wünsche erfüllt

Das Boot ist gefunden ! 
Die Verhandlungen waren erfolgreich, die private Finanzierung stand.

Das Boot wird am 3. April 2003 im Hamburger Freihafen eintreffen !

Abnahme des Bootes durch das Wasser- und Schifffahrtsamt  für deutsche Binnengewässer.
Nach Erledigung aller Formalitäten erfolgt die Überführung auf dem Wasserweg in den Raum Berlin-Brandenburg.
 

Wir hatten eine Idee
Wir haben ein Schiff

Die in Gründung befindliche GbR Rolly Tours wird das Boot verchartern. 
Durch die Bauweise und Ausstattung ist es nicht nur für Behinderte und deren Begleitpersonen, sondern auch für eine andere große Bevölkerungsgruppe, die Senioren, interessant.

Wir werden das Boot von April bis September für Wochenend-, Wochen- und auch Viertage-Törns anbieten. Für Selbstfahrer werden die Charterpreise je nach Saison und Dauer zwischen 460.- und 1760.- € liegen. Auf Wunsch kann auch ein Schiffsführer gebucht werden.
Damit liegen wir innerhalb der üblichen Charterpreise, womit wir unserer Philosophie gerecht werden:

„Es muss barrierefrei sein, auch im Preis !“

Das Angebot richtet sich an Privatleute, Vereine und Organisationen sowie Unternehmen touristischen Bereich.
Jedem Unternehmen, das seine Aufgabe darin sieht, Behinderten mehr Lebensqualität und Normalität zu ermöglichen, geben wir mit unserem Konzept die Möglichkeit, nicht nur an einer betonierten Uferpromenade die Boote als unerreichbar zu beobachten, sondern die Weite und die Natur selbst zu erleben.
 

Zukunft heißt: 

Einen marktorientierten Ausbau der Charterflotte auf vier bis fünf Schiffe in der Größenordnung zwischen 10 und 13 Meter, für sechs bis acht Personen. Sowie ein 19 Meter Schiff für Behindertengruppen von acht bis zehn Personen und deren Betreuer mit Schiffsführer. 

Wir würden uns wünschen, dass Ihnen unser Konzept gefällt und Sie Ihre eigenen Gedanken und Vorschläge mit einbringen um Behinderten und ihren Betreuern ein Stück neue Lebensqualität zu vermitteln.

Setzten Sie sich mit uns in Verbindung.
Gemeinsam werden wir die Möglichkeiten einer konstruktiven Zusammenarbeit, im Sinne aller Beteiligten, zum Erfolg führen. 

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen

Bernd E. Heinze
Holtezendorftstr. 6
14057 Berlin

Tel:. + 49  30  301 055 99
Fax: + 49  30  326 582 2
rolly-tours@t-online.de

 
     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW