> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

Leichtathletik JWM:

Leon Schäfer gewinnt Gold im Hochsprung

Puerto Rico. Auch am 3. Tag der Junioren Leichtathletik WM konnten die Bayers Nachwuchs-Leichtathleten ihre Erfolgsgeschichte fortschreiben und gewannen zum Abschluss vier weitere Medaillen.  

Weitspringer Frederic Heinze gewann in der Altersklasse U23 die Bronzemedaille mit 5,09 Metern. Der 22jährige zeigte einen konstant guten Wettkampf und landete selbst im schlechtesten Versuch noch bei 4,90 Metern. Heinze blieb damit nur knapp bei seiner persönlichen Bestleistung von 5,29 Metern und gewann bereits seine dritte Medaille. Den Wettbewerb gewann der Bulgare Hristov vor dem Dänen Jörgensen, die am Ende einen deutlichen Punktvorsprung vor dem Leverkusener hatten.

In der Altersklasse U20 trat Felix Streng nach seinem überragenden 200-Meter Lauf auch über die Stadionrunde an. Gemeinsam mit seiner Trainerin hatte sich der 18jähre entschlossen, diesen Wettbewerb zusätzlich zu absolvieren. Streng zeigte in seinem ersten 400-Meter Rennen eine couragierte Leistung und erreichte in 54,92 sec aks Dritter das Ziel.

Der Höhepunkt des 3. Wettkampftages war aus Leverkusener Sicht der Hochsprung der Altersklasse U23. Der Oberschenkelamputierte Leon Schäfer gewann den Wettbewerb mit einem neuen Juniorenweltrekord. Der 16jährige zeigte einen starken Wettkampf und leistete sich lediglich bei 1,50 Meter einen Fehlversuch. Selbst den neuen Juniorenweltrekord und die persönliche Bestleistung von 1,65 Metern meisterte er im ersten Versuch. Die nächste Höhe von 1,70 Metern war an diesem Wettkampftag noch zu hoch. Der zweite Leverkusener Timo Huseni sicherte sich mit 1,40 Metern die Bronzemedaille. Der Hochsprungwettbewerb musste aufgrund starker Regenfälle unterbrochen werden, sodass die Leistung des Leverkuseners noch höher einzuschätzen ist.

Zum Abschluss der Meisterschaft stand die 4x 100 Meter Staffel auf dem Programm. Die deutsche Staffel mit den Leverkusenern Streng, Huseni und Waßenberg sowie dem Berliner Weihs zeigte ein couragiertes Rennen und erreichte in 47,60 sec hinter den überragenden Russen (44,78 sec) das Ziel. Insgesamt waren 6 Staffeln am Start.

Jörg Frischmann: „Unser fünf Junioren haben alle Erwartungen übertroffen und sich hervorragend präsentiert. Die große Anzahl an Medaillen ist zweitrangig. Wir beurteilen die JWM auf Grund der erbrachten Leistungen und die waren außergewöhnlich gut. Mit drei Juniorenweltrekorden sowie zahlreichen persönlichen Bestleistungen knüpften die Nachwuchsathleten an die Leistungen der Leichtathletik WM in Lyon an. Einige Leistungen wie beispielsweise die 200 m von Felix Streng oder die 5,23 m im Weitsprung von Leon Schäfer sind Top Ten Platzierungen in der Weltrangliste. Ein großes Lob gilt unserer Trainerin Helena Hermens, die eine schlagkräftige Truppe an den Start gebracht hat. Sicher werden wir den einen oder anderen Nachwuchsathleten vielleicht schon im kommen den Jahr bei der EM in Swansea in der Nationalmannschaft erleben.“ 

 

 

Ergebnisse (3. Tag):
GOLD: Leon Schäfer (Hochsprung - 1,65 m – Junior WR)
SILBER: 4 x 100 m Staffel (Streng, Huseni, Waßenberg, Weihs 47,60)
BRONZE: Timo Huseni (Hochsprung - 1,40 m – Junior WR)
BRONZE: Frederic Heinze (Weit - 5,09 m – Junior WR)
BRONZE: Felix Streng (400 m -  54,92 sec)

 

________________________________________________________________

Derzeit gehören dem TSV Bayer 04 Leverkusen etwa 10.000 Mitglieder an. 13 Sportabteilungen und -bereiche decken mit umfassenden Angeboten im Breiten-, Behinderten- sowie Leistungssport alle Altersklassen ab. Mit neun Gold-, zehn Silber- und 15 Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen sowie 66 Medaillen bei Paralympischen Spielen zählt der Verein zu den erfolgreichsten in Deutschland. Dabei steht der TSV Bayer 04 Leverkusen unter anderem für eine beispielhafte Förderung von Nachwuchssportlern.

 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW