> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

6. BFLN-Hallenmasters:

Hannoversche Werkstätten und Wilhelm-Schade-Schule vorn

Dass der Titelverteidiger auch in diesem Jahr erster Anwärter auf den Turniersieg beim 6. Hallenmasters der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN) sein würde, hatte sich bereits in den Gruppenspielen angedeutet. Souverän hatte sich die Mannschaft der Hannoverschen Werkstätten in Gruppe D durchgesetzt und dabei das beachtliche Torverhältnis von 34:0 aufgestellt. Und auch in der Endrunde knüpften die Spieler von Trainer Ilias Symeonidis nahtlos an diese Leistungen an. Mit einem 5:1-Erfolg über die Lebenshilfe Dannenberg qualifizierten sie sich für das Ü 16-Finale und bezwangen dort schließlich auch SV Eintracht Schepsdorf mit 3:1. Die Erfolgsbilanz wurde also weiter aufpoliert: 2011 Meister und 2012 Vizemeister auf dem Feld, 2012 und 2013 Meister in der Halle, die Hannoveraner setzen derzeit die Maßstäbe im niedersächsischen Behindertenfußball.

Bereits zum sechsten Mal richteten der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) und der Niedersächsische Fußballverband (NFV) im Soccer & Racket Park in Hannover-Wülfel am vergangenen Samstag das Hallenmasters aus, zu dem 24 Mannschaften an den Start gingen. Zusätzlich wurde erneut auch eine Schülerrunde U 16 mit vier Mannschaften ausgespielt, wobei sich das Team der Wilhelm-Schade-Schule Hannover vor der Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule Nienburg behaupten konnte.

„Die Situation ist derzeit mit der Bundesliga vergleichbar. Da zieht eine Mannschaft einsam ihre Kreise, der Rest spielt mit“, lautete das Fazit von Spielleiter Frank Schmidt, der der Mannschaft der Hannoverschen Werkstätten bei der Siegerehrung den Pokal überreichte. Schmidt freute sich über einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung, weitgehend faire Spiele und „Business as usual“. Nicht gefallen hat dem Osnabrücker, dass es einige sehr hohe Ergebnisse gab und die Turnierneulinge ordentlich Lehrgeld zahlen mussten.

Auch Otfried Morin, Projektkoordinator Fußball im Behinderten-Sportverband Niedersachsen, zollt dem Siegerteam aus Hannover großen Respekt. „Die Abstände im Teilnehmerfeld sind größer geworden, die Spitze hat sich weiter entfernt. Ganz vorn rangieren die Hannoveraner, mit denen die Mannschaften aus Schepsdorf und Goslar am ehesten mithalten können. Andere müssen Rückstande aufholen“, so Morin.

„Wir haben uns akribisch vorbereitet, vor dem Masters acht Trainingseinheiten im Soccer Park absolviert. Das hat sich ausgezahlt“, freute sich Ilias Symeonidis über die erfolgreiche Titelverteidigung. Die war zuvor noch keinem Sieger beim Hallenmasters geglückt. Der Trainer hatte vor dem Turnier eine besondere Siegprämie ausgelobt. Im Falle eines erneuten Erfolges würde er seine Mannschaft für die Special Olympics European Games melden, die 2014 in Antwerpen stattfinden. Die Fahrkarten nach Belgien haben sich seine Spieler redlich verdient, ein gemeinsames Essen gibt es demnächst noch obendrauf.

„Die Mannschaft hat sich als Team unheimlich gut entwickelt. Es herrscht ein toller Zusammenhalt, die Spieler sind ehrgeizig und ziehen im Training voll mit“, ist Symeonidis stolz auf seine Truppe. Zu Recht, gibt es doch auch auf nationaler Ebene Erfolgsmeldungen. Beim

Länderpokalturnier 2011 in Duisburg-Wedau gab es mit Rang 4 die beste niedersächsische Platzierung, seit der Wettbewerb ausgespielt wird. Und mit der Goldmedaille, die im vergangenen Jahr bei den Special Olympics National Games in München ohne Gegentor gewonnen wurde, gelang den Hannoveranern ihr bisher vielleicht größter Erfolg.

 

Text & Foto: Peter Borchers (NFV)

 

 Endstand der BFLN, Ü 16

1. Hannoversche Werkstätten, 2. SV Eintracht Schepsdorf, 3. VFG Bohmte, 4. LH Dannenberg I, 5. LH Braunschweig I, 6. Rote Teufel Delmenhorst II, 7. Rote Teufel Delmenhorst I, 8. BSV Hannover I, 9. RW Sutthausen, 10. LH Wolfsburg, 11. LH Goslar, 12. HdL Gifhorn, 13. OBW Emden, 14. SC Rinteln I, 15. Sozialwerk Wesermarsch, 16. Wilhelmshaven, 17. LH Stolzenau, 18. LH Braunschweig II, 19. LH Dannenberg II, 20. Schwinge-Werkstätten Stade, 21. SC Rinteln II, 22. LH Rehburg, 23. LH Nienburg, 24. LH Hildesheim

Endstand Schüler/Jugend

1. Wilhelm-Schade-Schule Hannover, 2. Astrid-Lindgren-Schule Nienburg, 3. Luise-Scheppler-Schule Hildesheim, 4. VFG Bohmte,

Die Ehrentafeln der Sieger

BFLN                                                 Schülerliga

2008 LH Braunschweig                     2008 Paul-Moor-Schule Bersenbrück

2009 LH Dannenberg                        2009 Paul-Moor-Schule Bersenbrück

2010 TuS Lingen                               2010 LH Walsrode

2011 LH Wolfsburg                            2011 Paul-Moor-Schule Bersenbrück

2012 Hannoversche Werkstätten      2012 TuS Neuenkirchen

2013 Hannoversche Werkstätten   2013 Wilhelm-Schade-Schule Hannover

 

 

Kontakt: 
Otfried Morin
Projektkoordinator Fußball

Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Tel.: 0511-1268-5113

Fax: 0511-1268-45100

Mail: fussball@bsn-ev.de

 

 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW