> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

Jugend trainiert für Paralympics 2012 - Rollstuhlbasketball:

Werner-Dicke-Schule Hannover ist stolzer JTFP-Landessieger

 

Überaus spannend war es auch in diesem Jahr beim Norddeutschen Rollstuhlbasketballturnier der Förderschulen körperliche und motorische Entwicklung. Die 1. Mannschaft der Werner-Dicke-Schule Hannover siegte knapp (5:4) im Rahmen des A-Turniers gegen die Heinrich-Böll-Schule Göttingen und darf Niedersachsen nun als Landessieger „Jugend trainiert für Paralympics“ (JtfP) beim Bundesfinale vom 10.-13.05.2012 in Berlin vertreten. Harald Anders, Förderschullehrer der Heinrich-Böll-Schule, die in diesem Jahr Ausrichter des Turniers war, zeigte sich begeistert: „Den Schülern hat das Turnier sichtlich Spaß gemacht. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten, bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers. Einige Schüler haben sich im Vergleich zum letzten Jahr enorm gesteigert.“ Insgesamt gab es ein Teilnehmerfeld von über 165 aktiven Schülerinnen und Schülern. Das Turnier, das bereits zum 26. Mal stattfindet, erfreut sich großer Beliebtheit. Mehrere Schulen, auch aus angrenzenden Bundesländern reisten an; unter ihnen Schulen aus Bremen, Hamburg, Magdeburg und Kassel.

Ergebnis A-Turnier: 1. Kassel, 2. Hannover I (Landessieger JTFP 2012), 3. Göttingen I, 4. Hamburg I, 5. Göttingen II,  6. Oldenburg I. Am B-Turnier nahmen insgesamt 14 Mannschaften teil. Plätze 1-3 belegten Aurich (1), Braunschweig (2) und Oldenburg II (3).

Jan Schacht, Schüler der Oldenburger Schule Am Borchers Weg erklärte bereits nach dem 1. Spiel: „Leider haben wir das erste Spiel verloren, aber beim nächsten werden wir alles geben und uns noch mehr anstrengen!“ Vor allem zu den Endspielen kamen zusätzlich viele Zuschauer und Gäste sowie Partner und Sponsoren. Ein Highlight nach dem Turnier war zudem die Demonstration von Louis Dale und Nico Adamczack vom Bundesligisten BG Göttingen, die auch in Rollstühlen sitzend sicher den Korb trafen.

Die Heinrich-Böll-Schule freute sich besonders über 5 neue Sportrollstühle, die vom Sanitätshaus O.R.T. zu einem sehr günstigen Preis zur Verfügung gestellt wurden. Weiterhin wurde das Turnier durch den ASC Göttingen und die Sparkasse Göttingen sowie zahlreiche Helfer und engagierte Eltern unterstützt. Wie bei den anderen Landesentscheiden wurde auch das Rollstuhlbasketballturnier gefördert durch die Sparkassen in Niedersachsen aus Mitteln der Lotterie Sparen + Gewinnen.

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW