> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

Fussball: 5. BFLN-Hallen-Masters

Hannoversche Werkstätten und TuS Neuenkirchen vorn


Siegerteam Ü-16: Hannoversche Werkstätten: o.R.: BFLN-Staffelleiter Frank Schmidt (g.l.),
O. Morin (3. v. r.), Kurt Rietenbach (2. v. r.).

Hannover. Das Team der Hannoverschen Werkstätten in der Ü 16-Altersklasse und die U 16-Mannschaft von TuS Neuenkirchen in der Schülerrunde sind die Gewinner des 5. Hallen-Masters der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN). Die Veranstaltung des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) und des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) wurde am Samstag im Soccer & Racket Park in Hannover-Wülfel ausgetragen.

Mit dem Titelgewinn in der Ü 16-Altersklasse haben die von Ilias Symeonidis trainierten Hannoveraner die gute Rolle bestätigt, die sie derzeit im niedersächsischen Behinderten-Fußball spielen. In einem spannenden und umkämpften Finale behielt der Feldmeister von 2011 nach Siebenmeterschießen mit 4:3 über die erste Mannschaft der Lebenshilfe (LH) Wolfsburg, den Titelverteidiger aus 2011, die Oberhand und feierte den erneuten Titelgewinn überschwänglich. Das Spiel um Platz 3 gewann LH Goslar gegen LH Stolzenau mit 7:5.

„Die üblichen Verdächtigen haben das Titelrennen untereinander ausgemacht“, bilanzierte Otfried Morin, Koordinator und Landestrainer Fußball im BSN, und konnte zufrieden registrieren, dass das Niveau in der BFLN kontinuierlich steigt, inzwischen fünf, sechs Mannschaften zum Kreis der Titelanwärter zählen. Davon profitiert natürlich auch die von Heike Völker, seinem Bruder, BSN-Fachwart Fußball Dankward Morin, und ihm betreute niedersächsische Behindertenauswahl, die laut Morin „mit guten bis sehr guten Spielern besetzt ist“ und im vergangenen Jahr bei der Deutschen Meisterschaft in Duisburg-Wedau Rang 4 belegte.

Beeindruckt zeigte sich Morin auch vom Siegerteam der Schülerkonkurrenz. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen hatte die Auswahl des TuS Neuenkirchen souverän den Titel gewonnen. „Das ist eine gut besetzte Jugendmannschaft mit Spielern, die bald den älteren Jahrgang verstärken werden“, ist der Landestrainer überzeugt. Aber auch die Mannschaft der Hasetalschule Quakenbrück hat Morin gefallen. Mit einer jungen Mannschaft traten die Quakenbrücker erstmals beim Masters an und belegten auf Anhieb Rang 2.


Siegerteam Schüler: TuS Neuenkirchen (mit im Bild, o.R.: Koordinator & Landestrainer Fußball
BSN O.Morin (2 v.r.), BFLN-Staffelleiter Schüler Kurt Rietenbach (r.)

Wie Morin freut sich auch BFLN-Staffelleiter Frank Schmidt über eine „rundum gelungene Veranstaltung.“ Er sah „sehr ansehnlichen Fußball mit einem Finale, in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten und überzeugende Leistungen zeigten.“ Der Osnabrücker lobte zudem, dass die Regeln des Fair Play konsequent eingehalten wurden, nachdem es noch in der vergangenen Sommer-Endrunde einige unschöne Szenen gegeben hatte. Morin, Schmidt und BSN-Präsident Karl Finke konnten im Soccer & Racket Park erstmals 30 Mannschaften zu den Turnieren beider Altersklassen begrüßen und damit Rekordbeteiligung verzeichnen. Debütanten wie LH Stolzenau oder LH Nienburg sind nun auch Kandidaten für die Teilnahme am Ligaspielbetrieb ab kommenden Sommer. Die Liga könnte auch deshalb wachsen, weil alte Bekannte wieder auftauchen. Die Jadekicker Wilhelmshaven etwa oder OBW Emden, die einige Spieler verloren haben, weil diese in den Arbeitsmarkt integriert werden konnten, nun aber einen Neuaufbau vornehmen.

Und auch in der Schülerliga deutet sich an, dass das Teilnehmerfeld wächst. Deshalb kann sich Frank Schmidt sehr gut vorstellen, die beiden Turniere im kommenden Jahr zu trennen. Nach dem im November 2007 als Auftaktveranstaltung sehr erfolgreich durchgeführten Hallenmasters für Menschen mit geistiger- und Lernbehinderung hatte im März 2008 die Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN) ihren Spielbetrieb in Niedersachsen in Form eines geregelten Spielbetriebs aufgenommen. Es war die deutschlandweit erste Fußballliga für Menschen mit Behinderung, die in einem regelmäßigen Punktspielbetrieb durchgeführt wird. Ein Punkt, auf den der NFV und der BSN zu recht Stolz sind. Im August 2011 startete bereits die fünfte Saison der BFLN, in der in vier Vorrundengruppen sowie in zwei Schülergruppen mit einer Hin- und Rückrunde sowie einem abschließenden Finalturnier im Juni 2012 in Barsinghausen der Niedersachsenmeister ermittelt wird. Außerdem gab es jetzt in Hannover-Wülfel die Neuauflage des sehr beliebten Hallenmasters für Menschen mit geistiger Behinderung.

Endstand der BFLN

1. Hannoversche Werkstätten, 2. LH Wolfsburg I, 3. LH Goslar, 4. LH Stolzenau, 5. SG Rotenburg, 6. LH Dannenberg I, 7. HWW Northeim, 8. VFG Bohmte, 9. SC Rinteln, 10. LH Braunschweig I, 11. LH Delmenhorst I, 12. LH Gifhorn, 13. LH Delmenhorst II, 14. OBW Emden, 15. TuS Lingen, 16. RW Sutthausen, 17. BSV Hannover I, 18. BSV Hannover II, 19. LH Wolfsburg II, 20. LH Braunschweig II, 21. Jadekicker Wilhelmshaven, 22. TuS Neuenkirchen, 23. LH Nienburg, 24. LH Dannenberg II

Endstand Schüler/Jugend

1. TuS Neuenkirchen, 2. Hasetalschule Quakenbrück, 3. Wilhelm-Schade-Schule Hannover, 4. Astrid-Lindgren-Schule Nienburg, 5. VFG Bohmte, 6. TaBi Bad Laer

Die Ehrentafeln der Sieger BFLN

2007  LH Braunschweig
2009  LH Dannenberg
2010  TuS Lingen
2011  LH Wolfsburg
2012  Hannoversche Werkstätten

Schülerliga

2007 Paul-Moor-Schule Bersenbrück
2009 Paul-Moor-Schule Bersenbrück
2010 LH Walsrode
2011 Paul-Moor-Schule Bersenbrück
2012 TuS Neuenkirchen

Text und Fotos: Peter Borchers (NFV), Barsinghausen

Weitere Informationen:

Otfried Morin
Projektkoordinator Fußball Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover
Tel.: 0172/515 575 3
Fax: 0511/1268-45100
e-mail: fussball@bsn-ev.de
www.bsn-ev.de



 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW