> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

DGS Sportfest - Frauenfussballfinale

GTSV Essen holen den 2. Meistertitel der Frauen auf Großfeld


 

FinalteilnehmerInnen

Am 9. Juni fanden im Rahmen des 23. DGS - Sportfestes die DG – Frauen – Großfeldmeisterschaft im Olympiapark Berlin statt. In dieser Begegnung treffen sich GTSV Essen und  Spielgemeinschaft (SG) GSV Augsburg / GSV Karlsruhe zum ersten Mal aufeinander.  Aus den Halbfinalspielen geht hervor, dass das Team aus dem Ruhrgebiet mit 7:0 gegen SG GSV Darmstadt / Kölner GSV gewann, während das süddeutsche Team gegen das Team aus Hamburg und Münster haushoch mit 10:0 für sich entschied.

Im Finale wäre ein spannendes Duell zwischen den besten dt. Torjägerinnen Laura Bovermann (GTSV Essen)  mit 7 Toren und Anja Schorer (GSV Karlsruhe) mit 10  Toren ersichtlich gewesen, das leider entfallen musste, da Laura Bovermann verletzungsbedingt absagte und von Stefanie Krausen ersetzt wurde. Dagegen kann der SG GSV  Augsburg / GSV Karlsruhe aus dem Vollen schöpfen und spielt mit der gleichen Startformation aus dem letzten Halbfinalspiel.

Schon zu Beginn passierte kurioses: die SR – Assistentin verletzte sich beim Aufwärmen und musste von Frauenfußball – Verantwortlicher Andre Brändel vertreten werden.

In den beiden Kadern sind aktuell Nationalspielerinnen unterwegs, die für die kommende WM in der Türkei aufgrund guter Leistungen nominiert worden sind. Für das Essener Team: Kadersportlerinnen Fatma Alkan (Ausleihe von GSV Aachen), Melissa Gracic, Laura Hesseln, Jana Rerich  und Stefanie Krausen. Und für das süddeutsche Team die beiden Kadersportlerinnen Julia Öfele und  Kapitän Anja Schorer.

Bei allen Spielerinnen war eine anfängliche Nervosität und Anspannung vor dem Spiel mit etwa 700 Zuschauern  und Traumwetter deutlich zu spüren. Beide Teams starteten eher verhalten  und packten nicht konsequent im Mittelfeld zu. Die Abseitsfalle funktionierte zwar prächtig, aber gleich Druck nach vorn aufbauen gelang diesmal  beiden nicht. So verliert  in der 13. Spielminute eine Spielerin aus Süden im Mittelfeld den Ball, welches schnell von Julia Müller aus Essen erobert wird. Diese leitet mit einem schnellen Steilpass zu Melisa Gracic.  Ohne zu Zögern sprintet Melissa zum gegnerischen Torgehäuse und schießt den Kugel ins rechte untere Eck zum 1:0. Torfrau Andrea Tremel aus Ausgburg war machtlos. Nach Positionswechsel  von Anja Schorer (als Abwehrchef) und Veronika Scheuerer (Mittelsturm) leitete das Team aus Augsburg / Karlsruhe  dann mit regelmäßigem Angriffe über aussen in die gegnerische Hälfte.  Allerdings war der Abwehrblock aus dem Ruhrgebiet nicht zu knacken und sie gingen rüde zu Werke. So haben Julia Müller und Stefanie Krausen für ihre Fouls vor dem Strafraum gelbe Karten kassiert. Die anschließenden Freistöße für die süddeutsche Mannschaft wurden nicht erfolgreich abgeschlossen.

Drei Minuten nach dem Halbzeitstand  leitet Sarah Bednarek aus dem Mittelfeld den Pass zu Melissa Gracic, die dann seelenruhig ins Tor zum 2:0 schieben konnte. Danach stürmten die Karlsruher Zwillingsschwestern Isabella und Ingrid Bergman als Flügelzangen die Essener Mannschaft durcheinander. In der 55. Minuten dribbelte Ingrid Bergman  drei Essener Spielerinnen aus, läuft im Alleingang auf das Tor von Jessica Klinger zu und schoss kaltblütig das 2:1.  Sechs Minuten später erhöhte Laura Hesseln mit einer schönen Bogenlampe aus der zweiten Reihe aus etwa 25 m Entfernung zum 3:1 – Endstand.  SG GSV Augsburg / GSV Karlsruhe versuchten mehrmals ihre Chancen zum Anschlusstreffer zu nutzen, das leider verfehlte. GTSV Essen verwaltete das Ergebnis und die Kräfte ließen nach. Abschließend sei zu erwähnen, dass fünf Minuten vor Spielende der Schiedsrichter wegen Muskelkrampf gegen anderen SR- Assistentin ausgewechselt werden musste.

Dennoch wurde das Spiel ordnungsgemäß abgepfiffen und die Favoritinnen aus dem NRW jubelten über ihren 2. Meistertitel nach 2010. Fatma Alkan holte endlich im 6. Anlauf ihren ersten Meistertitel auf Großfeld.

Die Medaillen und Pokale wurden von Frauenfußball – Verantwortlicher Andre Brändel und Technische Leiterin Linda Hoede überreicht. Somit war das 23. Deutsche Sportfest offiziell für beendet erklärt.

 Es  spielten beim SG GSV Augsburg / GSV Karlsruhe:

Andrea Tremel (A) – Isabella Bergman (KA)(Monika Svatkaskaia (KA)), Claudia Herb (KA), Floreta Kameraj (KA)(Sabine Eisen (A)), Barbara Rott (A), Stefanie Helmling-Katz (A) (Melanie Ahle (A)), Veronika Scheuer (KA), Julia Öfele (A), Ingrid Bergman (KA), Jessica Speck (KA), Anja Schorer (A)

 

 Es spielten beim GTSV Essen:

Jessica Klinger- Sonja Naber (Doris Bednarek), ilona Hartung (Laura Sterz), Stefanie Krausen, Julia Müller, Lisa Dreishing, Sarah Bednarek, Jana Rerich, Fatma Alkan (Ausliehe von GSV Aachen), Melissa Gracic, Laura Hesseln

 

 

Torfolge:

1:0 Melissa Gracic (13.), 2:0 Melissa Gracic (48), 2:1 Ingrid Bergman (55.), 3:1 Laura Hesseln (61,)

Gelbe Karten: Veronika Scheurer , Jessica Speck (beide GTSV Karlsruhe), Stefanie Krausen, Julia Müller  (beide GTSV Essen)

Zuschauer: ca. 700

 

Andre Brändel
Frauenfussball – Verantwortlicher
DGS Sparte Fussball

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW