> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

Tripleschlag des GC Nendorf
 

Deutsche Handbike Meisterschaften in Elzach

Bernd Jeffré und Vico Merklein holen die deutschen Meistertitel nach Niedersachsen,

Nachwuchshandbiker Jan Philipp Ohm sogar zwei in der U23 Klasse

„Ich mach mir keine Hoffnung auf einen Podestplatz“, sagte der Handbiker Bernd Jeffré (GC Nendorf/Team BEB) vor dem Straßenrennen am Sonntag, den 20. Juni dieses Jahres.

Im Rennverlauf hat er den Zuschauern an der Rennstrecke durch den Ort jedoch etwas ganz anderes geboten. Bereits nach der dritten Runde des 2,4 Kilometer langen Kurses fuhr „der schwarze Blitz“ allen davon. Dabei wurde der Abstand bis zum Ziel nach der 15. Runde nicht kleiner, als er er fast zweieinhalb Minuten betragen hat.

Vice Deutscher Meister nach 36 Kilometern wurde hier Max Weber, der sich im Zielsprint gegen Vico Merklein (GC Nendorf/Team Sopur), der sich darüber alles andere als ärgern musste. Er gewann am Tag zuvor das Bergzeitfahren über 12 Kilometer. Diesmal ging die Strecke aus den Ort heraus einen kurvigen Anstieg hinauf und bot bei regnerischem Wetter wenig Zuschauern die Möglichkeit am Renngeschehen teilzunehmen. Hier wurde Norbert Mosandl Vice Meister vor Bernd Jeffré, der mit einem dritten und einem ersten Platz sehr zufrieden schien.

Auch in der U23 Klasse war der GC Nendorf mehr als gut vertreten. Der zu diesem Datum noch achtzehnjährige Jan Philipp Ohm räumte in beiden Disziplinen ab. Im Zeitfahren nahm er seinem Kontrahenten Daniel Petersen über eineinhalb Minuten ab. Dominik Blessing wurde dritter.

In gleicher Reihenfolge beendeten die drei besten Junioren das Straßenrennen. Auch hier bewies Jan Philipp Ohm seine Qualitäten und hängte sich an die Athleten der Erwachsenen.

Auch die anderen Athleten des GC Nendorf, die an den deutschen Meisterschaften teilgenommen haben, zeigten hervorragende Leistungen. Währen die verschiedenen Divisionen nicht zusammengelegt und die Zeiten mit Faktoren berechnet worden, hätte der GC Nendorf zwei weitere Handbiker auf dem Podest gehabt. Patrick Gabriel und Jörg Pieper können mit ihren Zeiten, mit denen sie jeweils dritter in ihren Divisionen geworden wären, sehr zufrieden sein.

Zuletzt haben alle gute Leistungen gezeigt, die den Bundestrainer Adelbert Kromer sehr beeidruckt haben dürften. Neben den Deutschen Meisterschaften war dies auch die Qualifikation für den Bundeskader und damit auch für bevorstehende internationale Wettbewerbe wie die Weltmeisterschaften oder die Paralympischen Spiele.

 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW