> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

24. Internationale Deutsche Meisterschaften im Schwimmen
 

Britta Steffen eröffnet 24. Internationale Deutsche Meisterschaften im Schwimmen der Behinderten

Die 24. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen der Behinderten (IDM) werden vom 17. bis 20. Juni 2010 bereits zum elften Mal in Folge in Berlin ausgetragen.

Mehr als 520 Athletinnen und Athleten finden sich in der Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark Berlin ein. Sie stellen sich einem internationalen Leistungsvergleich behinderter Menschen aus mehr als 45 Nationen.
Offiziell eröffnet wird die IDM traditionsgemäß am zweiten Wettkampftag.

Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen wird am 18. Juni 2010 um 15:45 Uhr den symbolischen Startschuss in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark an der Landsberger Allee in Berlin geben.

Ausrichter sind der Paralympische Sport Club Berlin (PSC) und der Behinderten-Sportverband Berlin (BSB).

Neben Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen gibt es für die 630 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 47 Nationen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrungen und Preisgelder.

Der Schirmherr der Veranstaltung, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, stiftete erneut zwei Ehrenpreise für die besten Leistungen. Mit einem ausgelobten Preisgeld von 1.000 Euro und struktureller Unterstützung des Behinderten-Sportverbandes Berlin engagiert sich die Fürst-Donnersmarck-Stift-ung zum vierten Mal bei der IDM.

Nachdem die Gemeinschaft Deutscher Blindenfreunde (GDB) sich im Jahr 2009 zum ersten Mal mit Preisgeldern für die beste blinde Athletin und den besten blinden Athleten engagiert hatte, setzt sie dieses Jahr ihr Engagement fort. Wie im Vorjahr werden die beste blinde Teilnehmerin und der beste blinde Teilnehmer mit einem Preisgeld von je 500 Euro ausgezeichnet werden.

Im letzten Jahr wurden in dem bekannt „schnellen Wasser“ an der Landsberger Allee in Berlin 30 Welt- und 20 Europarekorde erzielt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einer Rekordflut, zumal sich unter anderem die bekannt starken Teams aus Großbritannien, den Niederlanden und Spanien angesagt haben. Erstmals gemeldet haben Armenien, Japan, Kasachstan, Peru, Süd Korea und Venezuela.

Während z. B. an den Paralympics in Beijing 2008 „nur“ 560 Athletinnen und Athleten an den Start gingen, sind in Berlin 630 Sportlerinnen und Sportler gemeldet. Damit wird die bisherige Rekordteilnehmerzahl von 2008 von 582 Aktiven nochmals überboten.

Gingen im letzten Jahr noch 31 Nationen an den Start, so sind nun 47 Nationen gemeldet. Im letzten Jahr wurden im bekannt schnellen Wasser in Berlin 30 Welt-, 20 Europa- und 1 Panamerikanischer Rekord geschwommen. Worin sind nun die Gründe dieser neuen Teilnahmerekorde zu finden? Dazu Matthias Ulm, Cheftrainer Schwimmen Paralympics Berlin und Leiter des OK IDM Schwimmen: „Im August finden in Eindhoven Weltmeisterschaften statt. Und in Berlin ist es für viele die letzte Chance sich zu qualifizieren und sich auch klassifizieren zu lassen. Zudem hat sich international im Laufe der letzten 10 Jahre herum gesprochen, dass wir hier eine Topp-Veranstaltung machen. Die Organisation stimmt, die Teilnehmerfelder sind erstklassig, das Wasser ist sehr schnell. Und nicht zuletzt: Wer macht nicht gerne einen Ausflug nach Berlin?“ „Die Frage nach den Favoriten ist im Moment noch schwer zu beantworten“, so Ulm weiter. „Wir werden etwa 50 Medaillengewinner der EM, WM und Paralympics der letzten Jahre hier haben. Ich glaube, dass wir damit, trotz der ersten „Nachanzug-Saison“ auch wieder Rekorde über Rekorde sehen werden. Es lohnt sich also auf alle Fälle mal im SSE an der Landsberger Allee vorbei zu kommen“.

 
Donnerstag, 17.06.2010 1. Veranstaltungsabschnitt
17:00 Uhr 400m Lagen Frauen und Männer Entscheidung
800m Freistil Frauen und Männer Entscheidung
Freitag, 18.06.2010 2. Veranstaltungsabschnitt
08:00 Uhr 200m Freistil Frauen und Männer Vorläufe
50m Rücken Frauen und Männer Vorläufe
100m Brust Frauen und Männer Vorläufe
100m Schmetterling Frauen und Männer Vorläufe
4x100m Freistil Frauen und Männer Entscheidung
16:00 Uhr 3. Veranstaltungsabschnitt FINALS
  200m Freistil Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
50m Rücken Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
100m Brust Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
100m Schmetterling Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
Samstag, 19.06.2010 4. Veranstaltungsabschnitt
08:00 Uhr 200m Schmetterling Frauen und Männer Entscheidung
150m Lagen Frauen und Männer Vorläufe
100m Freistil Frauen und Männer Vorläufe
50m Brust Frauen und Männer Vorläufe
200m Lagen Frauen und Männer Vorläufe
200m Rücken Frauen und Männer Entscheidung
4x100m Lagen Frauen und Männer Entscheidung
16:00 Uhr 5. Veranstaltungsabschnitt FINALS
  150m Lagen Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
100m Freistil Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
50m Brust Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
200m Lagen Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
Sonntag, 20.06.2010 6. Veranstaltungsabschnitt
08:00 Uhr 400m Freistil Frauen und Männer Vorläufe
50m Schmetterling Frauen und Männer Vorläufe
200m Brust Frauen und Männer Entscheidung
100m Rücken Frauen und Männer Vorläufe
50m Freistil Frauen und Männer Vorläufe
16:00 Uhr 7. Veranstaltungsabschnitt FINALS
  400m Freistil Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
50m Schmetterling Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
100m Rücken Frauen und Männer Finale Offen und Jugend
50m Freistil Frauen und Männer Finale Offen und Jugend


 
Veranstaltung 24. Internationale Deutsche Meisterschaften im
Schwimmen der Behinderten


Ort Schwimm- und Sprunghalle im Europa Sportpark
Paul-Heyse-Straße 26
10407 Berlin
S- Bhf. Landsberger Allee


Weitere Informationen zu der IDM unter: www.idm-schwimmen.de
 
 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW