> Herzlich Willkommen im "Treffpunkt Info-Center" <

 
 
  Sport-Info Gesundheits-Tipps Technische Hilfen  
     

Gelungener Saisoneinstand für Berliner Leichtathleten bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2009

5 Meistertitel standen am letzten Wochenende als Endresultat der diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leverkusen für die Berliner Teilnehmer zu Buche. Damit avancierte die kleine, aber feine Berliner Mannschaft mit Abstand zum erfolgreichsten Verein in der Erwachsenenklasse bei den Hallentitelkämpfen - lässt man die gleichzeitig stattfindenden Winterwurfwettbewerbe außen vor - und konnte die Nichtteilnahme der Berlinerinnen Marianne Buggenhagen und Claudia Biene locker kompensieren.

Herausragende Ergebnisse erzielten dabei Katrin Müller-Rottgardt vom Paralympischen Sport Club Berlin (PSC Berlin) mit ihren drei souveränen Siegen über 60m, 200m und im Weitsprung, sowie der Paralympicssieger Matthias Schröder (PSC Berlin) über 60m und 200m. Beide Male folgte ihm hier der Paralympics-Zweite Fünfkämpfer Thomas Ulbricht (PSC Berlin) auf dem jeweils 2. Platz nach. Dieser musste sich dann im Weitsprung nur der starken internationalen Konkurrenz aus der Schweiz und aus Frankreich punktemäßig geschlagen geben, erzielte aber hier die größte Tagesweite mit ordentlichen 6,34 m. Auf einen Start über 400m so früh in der Saison verzichtete die Berliner Mannschaft, konnte aber auch so mit den gezeigten Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Generell litt diese Deutsche Hallenmeisterschaft unter einer extrem schwachen Beteiligung, die nur ein wenig durch die Nationalteams aus der Schweiz, Frankreich, Österreich und der Tschechischen Republik wett gemacht werden konnten. Insgesamt fanden nur 15 des doch insgesamt 41 Aktive umfassenden Kaders den Weg nach Leverkusen und auch alle Blocktrainer blieben dem Event gänzlich fern Zwar muss man berücksichtigen, dass es für die Rollstuhlrennfahrer in der Halle keine Disziplinen gibt und 4 Aktive in Dubai an einem Meeting teilnahmen, aber auch im Nachwuchsbereich tut sich erschreckend wenig und von einem Paralympics-Boom ist weit und breit nichts zu sehen gewesen.
 



Foto (Dr. Ralf Otto)
Der 60m-Sprint Zieleinlauf sah Matthias Schröder vom PSC Berlin als Sieger.
 
 

     
 
















 

 

Powered by SSW

 

Sport-Info  |  Gesundheits-Tipps  |  Technische Hilfen

zurück zum Seitenanfang
 

SSW